Über das Institut

Logo-IKM_neu

Im Rahmen einer Neugliederung des Fachbereichs 07 – Geschichts- und Kulturwissenschaften wurden das Musikwissenschaftliche Institut sowie das Institut für Kunstgeschichte mit seinem Arbeitsbereich Christliche Archäologie / Byzantinische Kunstgeschichte mit Wirkung zum 1. Oktober 2013 zu einer neuen wissenschaftlichen Einrichtung fusioniert.

Das entstandene Institut für Kunstgeschichte und Musikwissenschaft setzt sich nunmehr aus drei Abteilungen zusammen:

Kunstgeschichte

Musikwissenschaft

Christliche Archäologie und Byzantinische Kunstgeschichte

Da die vormaligen Institute schon in der Vergangenheit erfolgreich miteinander kooperiert haben, verbindet sich mit dieser Zusammenlegung zugleich der Wunsch, den fachlichen Austausch weiter zu intensivieren.

Auf administrativer Ebene erfolgt die Eingliederung der Musikwissenschaft in das Studienbüro Kunstgeschichte sowie die Konstituierung eines gemeinsamen Leitungsgremiums, das jeweils für ein Jahr eine Institutsleiterin/einen Institutsleiter bestimmt. Ansonsten kommt es hinsichtlich der Räumlichkeiten, der personellen Besetzung und der Studienabläufe zu keinen Veränderungen: Aus Sicht der Studierenden und Gäste wird in den neuen Abteilungen alles in gewohnter Weise fortgeführt.